Gut verpackt: Zucchini-Päckchen mit veganer Hackfüllung

Gut verpackt: Zucchini-Päckchen mit veganer Hackfüllung

Natürlich ist das Wichtigste beim Essen, der Geschmack. Dazu benötigen wir frische, natürliche Zutaten, leckere Gewürze und Kräuter und dazu ein gutes Rezept. Und wenn das Gericht dann auch noch optisch ein Genuss ist, lassen es sich garantiert alle am Tisch schmecken. Ob etwas vegan ist oder nicht, spielt dann selbst für Omnis keine Rolle mehr. Unsere veganen Zucchini-Päckchen mit veganer Hackfüllung sind so ein Gericht. Die Gemüsetaschen lassen sich relativ einfach und schnell herstellen und sind ein tolles Highlight zu Reis oder eine Lowcarb-Beilage für vegane Bratlinge oder Schnitzel. Auch Kinder finden die veganen Zucchini-Päckchen toll – einfach weil sie so schön aussehen und noch dazu gut schmecken.

Gefüllte Zucchini-Päckchen mit veganer Hackflüllung
Egal, ob als Beilage oder als Hauptschmankerl: Unsere gefüllten Zucchini-Päckchen mit veganer Hackfüllung schmecken immer und sehen toll aus.

Gefüllt werden unsere veganen Zucchini-Päckchen mit einem Mix aus veganem Hack und süß-fruchtigen Cherrytomaten. Das vegane Hack könnt ihr entweder selber machen, wie verwenden dafür am liebsten unser vegane Hack aus Blumenkohl und Walnüssen, oder einfach auf gekauftes zurückgreifen. Es gibt ja mittlerweile viele verschiedene Anbieter dafür. Wer es möglichst unverarbeitet mag (aber keine Zeit hat unser Blumenkohl-Walnuss-Hack zu machen), kann statt gekauftem veganem Hack auch einfach in Gemüsebrühe gekochte rote Linsen verwenden.

Rezept für Zucchini-Päckchen mit veganer Hackfüllung

Zutaten

200g veganes Hack (z. B. unser selbstgemachte veganes Hack aus Blumenkohl und Walnüssen)
250g Cheryy Rispentomaten
2 große Zucchini
1 kleinen Bund Frühlingszwiebeln
2 EL Tomatenmark
Salz und Pfeffer
1/2 Tasse Dinkel zum Kochen (oder auch Reis)

Zubereitung

Zucchini-Verpackung zubereiten

  1. Die Zucchini mit dem Sparschäler in dünne, lange Streifen schneiden. Die Reste der Zucchini (zu kleine/dünne Streifen, Innenleben der Zucchini) in kleine Würfel schneiden.

Füllung zubereiten

  1. Dinkel (oder Reis) nach Anleitung kochen.
  2. Frühlingszwiebeln klein schneiden und mit veganem Hack anbraten.
  3. Tomaten vierteln.
  4. Wenn das vegane Hack und die Frühlingszwiebeln gut angebraten sind, die Tomaten und Zucchinistücke hinzugeben. Noch einmal zusammen anbraten lassen.
  5. Anschließend das Tomatenmark und alles gut vermengen.
Vegane Hackfleischfüllung für gefüllte Zucchinipäckchen
Veganes Hackfleisch mit Tomaten, Zucchini und Dinkel oder Reis als Füllung für die Zucchinipäckchen
  1. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  2. Den fertigen gekochten Dinkel bzw. Reis abschütten und dann ohne Kochwasser in die Pfanne zur veganen Hack-Tomaten-Mischung geben und untermengen.
  3. Die Füllmasse ist nurn fertig und muss etwas abkühlen.

Befüllen der veganen Zucchinipäckchen

  1. Immer zwei Zucchinistreifen im Kreuz übereinander legen.
  2. Einen Esslöffel vegane Hack-Tomaten-Füllung auf die Mitte der Zucchinistreifen geben und als Päckchen zusammen packen (erst die Enden des unteren Zucchinistreifens nach oben über der Füllung zusammenklappen und dann die Enden des anderen Zucchinistreifen darüber zusammenklappen. Umdrehen und auf die Seite legen, bis alle Päckchen gepackt sind.
Gefüllte Zucchini-Päckchen mit veganem Hack
Die Zucchinistreifen über Kreuz legen und in der Mitte einen Löffel vegane Hackfleischfüllung platzieren.

Zubereitung der gefüllten veganen Zucchini-Päckchen

  1. Anschließend die die Zucchinipäckchen in der Pfanne in etwas Öl von beiden Seiten ein paar Minuten anbraten. Mit der Seite mit den Zucchinienden nach unten in die Pfanne zuerst braten.
  2. Serviert werden die veganen Zucchini-Päckchen mit Dinkel oder Reis oder als Beilage zu veganem Schnitzel oder Bratlingen.
Gefüllte Zucchini-Päckchen mit veganer Hackflüllung fertig gerollt und bereit zum Anbraten
Gefüllte Zucchini-Päckchen mit veganer Hackflüllung fertig gerollt und bereit zum Anbraten

Tipp 1
Wenn ihr noch Füllung übrig habt, diese einfach als Beilage mit den veganen Zucchini-Päckchen auf den Teller geben.

Tipp  2
Unser veganes Hack aus Blumenkohl und Walnüssen lässt aich auch prima einfrieren. So hast du immer welches zur Hand, wenn du es brauchst, z. B. für diese leckeren veganen Zucchini-Päckchen, und musst nicht auf Fertigprodukte zurückgreifen.

Tipp 3
Du kannst der Füllung unserer veganen Zucchini-Päckchen nach Lust und Geschmack noch frische oder getrocknete Kräuter hinzufügen, z. B. Basilikum oder Petersilie. Intensiver wird das Aroma der Füllung, wenn du einen Teil der Cherrytomaten mit getrockneten Tomaten ersetzt.

Tipp 4
Wir essen sehr gerne selbstgemachte rote Linsen-Schnitzel zu diesen veganen Zucchini-Päckchen. Das harmoniert perfekt miteinander und ist ein super gesundes und leckeres Gericht.

Gefüllte Zucchini-Päckchen mit veganer Hackflüllung
Von allen Seiten angebraten sind die gefüllten Zucchini-Päckchen mit veganer Hackfüllung fertig zum Verzehr – entweder als Hauptspeise mit Reis oder als Beilage zu veganen Schnitzeln

Weitere leckere herzhafte Rezepte findest du bei unseren Rezepten. Wenn du noch einen Nachtisch brauchst, wirst du bei unseren süßen Rezepten fündig. Alles lecker, alles vegan!

Melde dich am Besten sofort für unseren e/c-Newsletter an, um kein Rezept mehr zu verpassen.

Hast du unsere Zucchini-Päckchen mit veganer Hackfüllung ausprobiert? Hat alles geklappt? Oder hast du noch Fragen dazu? Dann schreib uns gerne einen Kommentar oder eine Nachricht. Wenn du unsere veganen Zucchini-Päckchen mit veganer Hackfüllung nachgemacht hast, zeige uns deine Variante auf Instagram, indem du uns mit @the_ec_way oder #theecway taggst. Oder lade ein Foto deines fertigen Gerichts bei unserem Pinterest-Pin hoch. Wir sind schon super gespannt auf deine kulinarischen Erfahrungen und Werke.

Kaffee für uns
Dir gefallen unsere Artikel auf The e/c way? Dann darfst du uns zum Dank gerne einen Kaffee ausgeben.

You Might Also Like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.