Sweet Australia: Vegane Yo-Yos mit Vanillecreme

Sweet Australia: Vegane Yo-Yos mit Vanillecreme

Reisen bildet – auch oder gerade kulinarisch. Deshalb lieben wir es die Welt zu bereisen und von überall neue Rezepte mit nach Hause zu bringen. Von ihrer letzten Australienreise hat Elena dieses Rezept für eine traditionell australische Süßspeise mitgebracht, die sie so lecker fand, dass sie, zurück in Frankfurt, ewig an einem eigenen veganen Rezept für euch getüftelt hat. Und hier ist es nun: Vegane Yo-Yos mit cremiger Vanillefüllung! Soooo gut!

Vegane Yo-Yos mit Vanillecreme

Der Name der kleinen süßen Happen kommt ürbigens von ihrem Aussehen, denn die kleinen gefüllten Teigteilchen sehen aus wie ein Yoyo, das Kinderspielzeug mit der Schnur, dass man am Finger auf uns ab sausen lassen kann. Unsere veganen Yo-Yos sausen aber nur ab in euren Magen und machen euch dann sehr, sehr glücklich!

Rezept für vegane Yo-Yos mit Vaniellecreme

Zutaten für den Teig

400 g Mehl
125 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
250 g vegane Butter

Zubereitung des Teigs

  1. Alle Zutaten mischen und zu einem gleichmäßigen Teig kneten (am besten mit der Hand).
  2. Offen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  3. Den Teig dann mit den Händen in ca. 20 gleichgroße Kugeln rollen und aufs Backblech geben.
    Vegane Yo-Yos mit Vanillecreme
  4. Mit einer Gabel die Kugeln ganz leicht „platt“ drücken. Nur so, damit sie nicht mehr ganz rund sondern minimal flacher sind.
    Vegane Yo-Yos mit Vanillecreme
  5. Bei 180°C Ober- und Unterhitze ca. 15-20min backen bis sie schön gold-gelb sind (sie bleiben ziemlich hell).
  6. Danach abkühlen lassen.

Zutaten Füllung vegane Yo-Yos

70 g vegane Butter
2 TL Vanilleextrakt
1 TL Zitronensaft
120g Puderzucker (gesiebt)
6 TL Vanillepuddingpulver

Zubereitung der Füllung

  1. Vegane Butter mit Vanille und Zitrone cremig schlagen.
  2. Das Puddingpulver dazugeben und mit unterrühren.
  3. Nach und nach den Puderzucker hinzugeben und dabei konstant weiter rühren, bis eine gleichmäßige, dicke Masse entstanden ist.

Zubereitung: Vegane Yo-Yos zusammensetzen

  1. Die Füllung dick auf die Unterseite eines der abgekühlten Kekse streichen und einen zweiten Keks darauf leicht andrücken (ebenfalls mit der Unterseite).
    Vegane Yo-Yos mit Vanillecreme
  2. Anschließend die Yo-Yos in den Kühlschrank stellen, damit die Füllmasse noch etwas härter wird. Perfekt sind sie nach 2-3 Stunden im Kühlschrank.
  3. Die fertigen veganen Yo-Yos mit euren Liebsten teilen oder alle alleine auffuttern. Vorsicht Suchtgefahr!

Vegane Yo-Yos mit Vanillecreme

Tipp 1
Die Füllung deiner veganen Yo-Yos ist variabel. Statt Vanillecreme, kannst du auch Schokocreme nehmen. Dafür einfach Schokopudding verwenden statt Vaniellepudding und das Vanilleextrakt weglassen und z. B. durch Kakaonibs oder vegane Schokostückchen ersetzen. Auch eine fruchtige Füllung ist möglich, dafür einfach eine kleine Menge pürierte Früchte wie z. B. Himbeeren oder Mango unter die Vaniellecreme mischen. Geht mit frischen oder gefrorenen Früchten.

Tipp 2
Wenn ihr die veganen Yo-Yos für Gäste zubereiten wollte – sie eigenen sich auch super für Kindergeburtstage – könnt ihr den Teig auch noch mit ein paar Tropfen bunter Lebensmittelfarbe einfärben und so tolle bunte Yo-Yos zaubern. Das sieht auf jedem Finger Food-Buffet super aus!

Die veganen Yo-Yos sind nicht dein Ding? Kein Problem. Weitere leckere süßen Rezepten findest du bei unseren Rezepten, z. B. unsere vegane Schokomousse, vegane Marzipan-Hörnchen, unsere sagenhafte vegane Death by Chocolate Torte, etc.  Wenn du lieber etwas Deftiges zaubern möchtest, wirst du bei unseren herzhafte vegane Rezepte fündig. Alles lecker, alles vegan!

Melde dich am Besten sofort für unseren e/c-Newsletter an, um kein Rezept mehr zu verpassen.

Hast du unsere veganen Yo-Yos mit Vanillecreme ausprobiert? Hat alles geklappt? Oder hast du noch Fragen dazu? Dann schreib uns gerne einen Kommentar oder eine Nachricht. Wenn du unseren veganen Yo-Yos nachgemacht hast, zeige uns deine Variante auf Instagram, indem du uns mit @the_ec_way oder #theecway taggst. Oder lade ein Foto deines fertigen Gerichts bei unserem Pinterest-Pin hoch. Wir sind schon super gespannt auf deine kulinarischen Erfahrungen und Werke.

 

Kaffee für uns
Dir gefallen unsere Artikel auf The e/c way? Dann darfst du uns zum Dank gerne einen Kaffee ausgeben.

*gesponserter Link

You Might Also Like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

English EN French FR German DE Italian IT Portuguese PT Spanish ES