Deliziöse Dreiecke: Vegane Samosas mit Zwiebel-Granatapfel-Füllung

Deliziöse Dreiecke: Vegane Samosas mit Zwiebel-Granatapfel-Füllung

Nach unserem Rezept für leckeres veganes Naan-Brot geht es indisch weiter. Eine weitere Köstlichkeit der indischen Küche, die wir schon immer gerne gegessen haben sind Samosas. Die kleinen Teigtaschen mit pikanter Füllung (meist Gemüse-Curry mit Kartoffeln) sind im Restaurant leider oft nicht vegan. Im Teig steckt oftmals Butter. Da man ihn aber auch wunderbar mit Pflanzenöl zubereiten kann, haben wir unsere eigenen veganen Samsosas kreiert. Du kannst deine veganen Samsosas füllen mit was auch immer du magst oder gerade zuhause hast – selbst Süßes ist möglich. Wir haben uns für unser Rezept für vegane Samosas für eine herzhafte Fülling mit ein leichten Süße und einem Spritzer Säure entschieden: es gibt vegane Samosas mit karamellisierten Zwiebeln und frischen Granatapfelkernen. Klingt vielleicht erst einmal etwas ungewöhnlich, ist aber oberhammer lecker. Versprochen!

https://www.pinterest.de/theecway/vegane-chutneys-raitas/
Vegane Samosas mit einer Füllung aus karamellisierten Zwiebeln und Granatapfelkernen

Rezept für vegane Samosas mit Zwiebel-Granatapfel-Füllung

Zutaten für den Teig

250 g Mehl (universal oder glatt; Deutschland: Type 405, ich backe übrigens ausschließlich mit Dinkelmehl)
Plus etwas Mehl zum Ausrollen
1 TL Salz (4 g)
4 EL Pflanzenöl (40 ml)
120ml Wasser
Sojamilch zum Bestreichen für den Ofen
oder
Öl/Pflanzenfett zum Frittieren

Zutaten für die Füllung

400g rote Zwiebeln
65g Zucker
50ml Rotwein
1 TL Salz
Saft einer Zitrone
1 Granatapfel (davon die Kerne)

Zubereitung Teig

  1. Alle Zutaten für den Teig in eine Rührschüssel geben und mit Knethaken oder der Hand gut vermengen und kneten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht.
  2. Anschließend Schüssel mit einem feuchten Geschirrhandtuch abdecken und 15 Minuten ruhen lassen.
  3. In der Zwischenzeit die Füllung vorbereiten.
  4. Wenn du die Samosas im Backofen machen möchtest, den Ofen auf 190 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Zubereitung Füllung

  1. Zwiebeln schälen und in dünne Scheiben schneiden.
  2. Die Zwiebeln in einer Pfanne mit Öl andünsten, bis sich die Röstaromen entfalten.
  3. Den Zucker einrühren und karamellisieren lassen. Nach etwa zwei Minuten mit dem Rotwein ablöschen.
  4. Die Zitrone auspressen und mit dem Salz zu den Zwiebeln geben.
  5. Bei geringer Hitze 25-30 Minuten köcheln und eindicken lassen. Ab und zu umrühren.
  6. Die fertige karamellisierten Zwiebeln anschließend etwas abkühlen lassen.
  7. In der Zwischenzeit die Kerne aus dem Granatapfel entfernen. Dafür hat jeder eine eigene Technik.
  8. Die Granatapfelkerne unter die abgekühlten Zwiebeln mischen.

Zubereitung vegane Samosas

  1. Um die veganen Samosas zu füllen, den Teig in sechs gleich große Teigkugeln trennen.

    Vegane Samosas
    Den Teig für die veganen Samosas in sechs gleich große Portionen teilen
  2. Die Teigportionen einzeln dünn und rund ausrollen.
  3. Den ausgerollten Kreis halbieren. Jeder Halbkreis wird zu einer Samosa.

    Vegane Samosas
    Den Teig für die veganen Samosas dünn rund ausrollen und dann halbieren.
  4. Die gerade Seite mit Wasser befeuchten und den Teig zu einer Tüte bzw. einem Trichter formen, sodass sich die angefeuchtete gerade Seite des Teiges zusammendrücken lässt.

    Vegane Samosas
    Nicht zu viel Füllung einfüllen, damit sich die Dreiecke noch verschließen lassn.
  5. Etwa einen Esslöffel der Füllung in den Trichter einfüllen, die noch offene Seite ebenfalls mit Waser befeuchten und die Teigtasche dann schließen.

    Vegane Samosas
    So oder ähnlich sollten deine fertigen gefüllten noch ungebackenen veganen Samosas aussehen.
  6. Die fertigen Samosas auf ein Blech mit Backpapier geben und mit Pflanzenmilch bestreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 190°C Ober- und Unterhitze 25min goldgelb backen.
  7. Wer sie lieber frittieren möchte, erhitzt Frittieröl und backt die Samosa in heißem Öl bei mittlerer Hitze 2-3 Minuten aus bis sie goldgelb sind. Danach auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  8. Die veganen Samosas am beste mit frischem veganen Joghurt-Raita oder einem fruchtigen Chutney servieren.
Vegane Samosas
Vegane Samosas mit karamellisierten Zwiebeln und Granatapfel machen auch optisch viel her.

Tipp 1
Wenn die Zwiebel-Granatapfel-Füllung unserer veganen Samosas nicht nach deinem Geschmack ist, kannst du die Teigtaschen auch mit etwas anderem Füllen. Deine Füllung sollte jedoch schön würzig sein, damit sie deinen veganen Samosas Biss verleiht. Es eignen sich zum Beispiel super Reste von einem Curry oder einem Chilli sin Carne (dann sind es eben mexikanische Samosas). Wir haben die veganen Samosas sogar schon einmal mit Resten vom Italiener oder Asiaten gefüllt.

Tipp 2
Die Ofen-Variante der veganen Samosas ist natürlich deutlich kalorienärmer als die Zubereitung mit Frittieren. Dafür haben die in Öl ausgebackenen Samosas etwas mehr Crunch und Geschmack (Fett als Geschmackträger und so).

Vegane Samosas
Vegane Samosas sind perfekt als Vorspeise oder Fingerfood bei Partys.

Tipp 3
Du kannst unsere veganen Samosas als Vorspeise reichen, als praktischen Fingerfood auf Partys, als praktischen Reiseproviant einpacken oder mit Salat als Hauptgericht servieren. Schmecken werden sie auf jeden Fall.

Tipp 4
Du brauchst Tipps für vegane Chutneys oder Raitas zu deinen veganen Samosas? Wir haben dir auf Pinterest ein Board mit leckeren veganen Chutney- und Raita-Rezepten zusammengestellt.

Vegane Samosas
Außen knrusprig, innen saftig und fruchtig – unsere veganen Samosas mit Zwiebeln und Granatapfel sind super lecker.

Weitere leckere herzhafte Rezepte findest du bei unseren Rezepten. Wenn du noch einen Nachtisch brauchst, wirst du bei unseren süßen Rezepten fündig. Alles lecker, alles vegan!

Melde dich am Besten sofort für unseren e/c-Newsletter an, um kein Rezept mehr zu verpassen.

Hast du unsere veganen Samosas mit Zwiebel-Granatapfel-Füllung ausprobiert? Hat alles geklappt? Oder hast du noch Fragen dazu? Dann schreib uns gerne einen Kommentar oder eine Nachricht. Wenn du unsere veganen Samosas nachgemacht hast, zeige uns deine Variante auf Instagram, indem du uns mit @the_ec_way oder #theecway taggst. Oder lade ein Foto deines fertigen Gerichts bei unserem Pinterest-Pin hoch. Wir sind schon super gespannt auf deine kulinarischen Erfahrungen und Werke.

Kaffee für uns
Dir gefallen unsere Artikel auf The e/c way? Dann darfst du uns zum Dank gerne einen Kaffee ausgeben.

Wir haben dir eine praktische Liste mit Utensilien zur Zubereitung unserer veganen Samosas bei Amazon (Affiliatlink) zusammengestellt. Lebensmittel würden wir immer empfehlen im (Bio-)laden deines Vertrauens zu kaufen. Falls du klickst, kostet dich das natürlich nichts:

Vegane Samosas
Vegane Samosas lassen sich schnell und einfach selber machen.

 

You Might Also Like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.