So richtest du dir ein Home Gym ein

So richtest du dir ein Home Gym ein

Du willst dir ein Home Gym einrichten, um zuhause schnell und effektiv zu trainieren? Das kann ich voll und ganz nachvollziehen, denn ich trainiere auch am liebsten zuhause. Während Charoline das Fitnessstudio für ihr Workout vorzieht, mag ich es, zuhause direkt nach dem Aufstehen loslegen zu können oder nach dem Workout direkt in meine eigene Dusche und dann ins Bett zu fallen.

Deshalb habe ich mir in den letzten Jahren so einiges an Stuff angeschafft mit dem ich zuhause optimal trainieren kann. Ich werde von meinen Kursteilnehmern oft gefragt, welche Fitnessgeräte und Acessoires Sinn machen, wenn man zuhause trainieren will. Das ist eine gute Frage, denn günstige sind die Fitnesshelferlein ja nicht gerade. Deshalb sollte man sich vor der Einrichtung eines kleinen Home Gyms unbedingt überlegen, was man wirklich braucht und will.

Home Gym einrichten
So richtest du dir dein eigenes Home Gym ein

Die Platzfrage
Nicht zu vernachlässigen bei der Einrichtung deines Home Gyms ist der Punkt, wie viel Platz dir zur Verfügung steht. Du hast einen eigenen Raum, den du zum Gym umfunktionieren kannst. Wunderbar, dann kannst du aus einen größeren Range an Geräten auswählen. Wer nur wenig Platz hat und seine Trainingsfläche im Wohnzimmer oder Schlafzimmer unterbringen muss, bzw. sie nach dem Training immer wieder verstauen muss, wählt eine andere Ausstattung für sein Home Gym. In beiden Fällen ist ein effektives Training zuhause möglich, man muss es nur an die Gegegebenheiten anpassen. Wenn du allerdings das Gefühl hast, dass du unten den dir möglichen Umständen keine Freude am Workout zuhause haben wirst, dann solltest du vielleicht doch über den Gang ins Fitnesstudio nachdenken. Denn was nützt dir ein gut ausgestattetes Heimstudio, wenn du es nicht nutzt, weil du keine Spass beim Sport hast.

Geschmacksache: Training zuhause im Home Gym oder im Fitnesstudio
Geschmacksache: Training zuhause im Home Gym oder im Fitnesstudio

 

Die Geldfrage
Wie oft im Leben ist zu viel Geld nicht das Problem. Trotzdem halte ich es nicht für empfehlenswert, sich die Bude mit Fitnessschnickschnack vollzurumpeln, den man gar nicht braucht. Ich bestelle die meisten meiner Fitnesshelferlein online, da man dort oft gut Preise bekommt. Ich habe aber auch den großen Vorteil, dass ich mich mit den Geräten, ihrer Funktion und Einsatzmöglichkeiten gut auskenne. Wer weniger Ahnung hat, dem rate ich, sich in einem Fachgeschäft individuell beraten zu lassen oder sich einen Personaltrainer zu nehmen, der mit dir zusammen eine Auswahl an Geräten und Hilfsmitteln trifft, die zu deiner geplanten Trainingsroutine und deinen Trainingszielen passt. Um Geld zu sparen ist es auch immer eine gute Idee Geräte oder Fitnessaccessoires gebraucht zu kaufen. Da kann man oft richtige Schnäppchen machen. Denn dort draußen gibt es viele Leute, die hoch motiviert Home Gyms einrichten, die sie dann nicht nutzen und wieder verkaufen.

Ich liebe meine Workout-Routine zuhause in meinem Home Gym – draußen mache ich nur beruflich Sport
Ich liebe meine Workout-Routine zuhause in meinem Home Gym – draußen mache ich nur beruflich Sport

Deine Vorlieben
Damit du nicht zu den eben erwähnten gescheiterten Home Gym-Besitzern gehörst, überlege dir vorher genau, wie du am liebsten trainierst. Wenn du noch gar keinen Plan hast, weil du zuvor noch nie richtig trainiert hast, ist es eine gute Idee mit einem Personaltrainer verschiedene Trainingsroutinen auszuprobieren oder dich doch für eine paar Wochen mal in einem Fitnesstudio anzumelden, um verschiedene Workoutmöglichkeiten zutesten.

Schweres Gerät
Wer viel Platz oder gar einen eigenen Raum hat, kann sich die Anschaffung großer Workoutstationen überlegen. Es gibt verschieden große Kraftstationen an denen man verschiedene Muskelgruppen trainieren kann. Wenn es der Platz hergibt, kannst du dir auch noch ein Laufband, Crosstrainer oder Ergometer dazustellen, um dich aufzuwärmen oder für reine Cardioeinheiten. Schweres Trainingsgerät lohnt sich aber nur, wenn du auch wirklich Bock hast, an so einer Station zu trainieren. Sonsten endet dein Power Tower als teurer Kleiderständer und das wäre doch schade. Da solche Geräte auch einiges kosten, solltest du dir den Kauf gut überlegen.

Eine Kraftstation im Home Gym ist super, braucht aber auch viel Platz
Eine eigene Kraftstation zuhause im Home Gym ist super, braucht aber auch viel Platz

Freies Workout
Wer wenig Platz oder keinen Bock auf großes Gerät hat, kann sich sein Home Gym auch mit allerlei kleinen Helferlein bestücken und so für ein effektives Training zuhause sorgen. So habe ich es mir auch eingerichtet. Wenn du wissen willst, welches Fitness-Equipment ich genau benutze, schau bei unserem Artikel Fitnesshelfer für zuhause nach. Dort habe ich meine persönlichen Helferlein alle aufgelistet.

Fitnesshelfer unterstützen dich beim Training in deinem Home Gym
Das Fitnessequipment meines Home Gym unterstützt mich beim Training

Freies Workout kann sehr gut sein, aber nur, wenn du die Übungen auch richtig ausführst. Absoluten Neustartern rate ich deshalb lieber zu einem Training mit einem Profi, zumindest auf Zeit, um den richtigen Umgang mit den Fitness-Accessoires und die richtige Ausführung der Übungen zu erlernen. Natürlich gibt es viele tolle Fitnessvideos im Netz, aber für völlig Untrainierte besteht leider die Gefahr, sich durch falsche Körperhaltung beim Training zu verletzten.

Charoline trainiert übrigens gerne mit dem TRX, einem Expander-System mit dem man Übungen mit dem eigenem Körpergewicht absolviert. Das Workout am Gurtsystem ist platzsparend und effektiv. Allerdings macht Charoline trotzdem regelmäßig TRX-Einheiten in ihrem Fitnesstudio mit, um sich die richtige Haltung anzugewöhnen. Denn obwohl Charoline kein Fitnessneuling ist, ist auch ihre Körperhaltung bei vielen Übungen nicht optimal. Alleine merkt man dies oft nicht – auch nicht mit Spiegel – und eine Korrektur durch einen Trainer ist für eine gesunde Ausführung und Körperhaltung eine gute Sache.

Home Gym: Training am TRX ist intensiv und platzsparend
Charoline schwört drauf: TRX-Training ist intensiv und platzsparend

Willkommen in deinem eigenen Fitnesstudio
Du hast dir alles durchgelesen und bist immer noch der Meinung, dass ein Home Gym genau dein Ding ist? Dann empfehle ich dir eine gute Beratung im Fachgeschäft oder durch einen Personaltrainer oder einen sehr fitnesserfahrenen Freund. Wir kaufen viele unserer Fitnesshelferlein online, zum Beispiel bei unseren Partner Gorilla Sports – danke für die Zusammenarbeit an dieser Stelle. Viele Fitnessgeräte und anderes Fitness-Equipment bekommst du aber auch gut und günstig Second Hand. Eine Preis-Recherche lohnt sich immer.

Du bist Puristin und brauchst keine Fitnesstools für dein Training? Auch gut. Aber Sporttights und Sport-BHs brauchen wir doch (fast) alle. Schau zur Inspiration doch mal bei unseren Produkttests vorbei.

Du hast schon ein Home Gym und willst deine Erfahrungen mit uns teilen? Welche Geräte & Fitnesstools benutzt du für dein Training? Verrate es uns in den Kommentaren. Du willst dir gerade ein Home Gym einrichten und hast noch Fragen dazu? Dann schreib mir schreiben. Ich helfe dir gerne weiter.

Kaffee für uns
Dir gefallen unsere Artikel auf The e/c way? Dann darfst du uns zum Dank gerne einen Kaffee ausgeben.

Hier eine kleine Auswahl an passender Kleidung und Equipment für’s Workout in deinem Home Gym. Wenn du klickst und kaufst, kostet dich das nicht mehr, aber wir bekommen ein bisschen Geld für unsere Arbeit hier (Affiliatlink):

 

 

You Might Also Like

One comment

  1. Das ist eine coole Idee ein Home Gym einzurichten. Ich brauche nur noch Fitnessgeräte und anderes Fitness-Equipment auszusuchen und die Spiegelwand machen zu lassen. Wie Sie empfehlen, werde ich darüber mit meinem Personaltrainer sprechen. Vielen Dank für die Inspiration!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.