Love Banana: Knusprige Kochbananenchips

Love Banana: Knusprige Kochbananenchips

Kochbananenchips sind eine gesunde Alternative zu unseren europäischen Kartoffelchips, bzw. Bratkartoffeln. Aber natürlich nur, wenn man sie mit möglichst wenig Fett zubereitet. Die meisten von uns kennen die süße Variante der Bananenchips. Wir reden hier aber von salzigen Kochbananenchips, die man wie Chips knabbern oder wie knusprige Kartoffeln als Beilage essen kann.

Bei meiner Reise nach Kuba, habe ich jeden Tag Kochbananen gegessen und auch Charoline hat bei ihren Trip nach Martinique häufig Kochbananen zubereitet (auch, weil Kochbananen eine der wenigen lokalen günstigen Gemüsesorten waren).  Man kann Kochbananen aber nicht nur als Beilage, in Eintöpfen, Currys, als Kroketten oder gesundes Burgerpatty verwenden, sondern auch in knusprige Kochbananenchips verwandeln – zum Dippen und Snacken.

Kochbananenchips sind der perfekte Snack
Kochbananenchips sind der perfekte Snack. Etwas dicker und nicht ganz so kross gebacken, sind sie auch eine leckere Beilage.

Wissenswertes zu Kochbananen
Kochbananen (auch Gemüsebanane oder Mehlbanane genannt) gehört in vielen Regionen Amerikas, Afrikas und Asiens zu den Grundnahrungsmitteln. Eine (für uns) exotische Art der Kartoffel. Roh ist sie erst voll ausgereift genießbar, zu erkennen an der (fast) vollständig schwarzen Schale. Dann ist das innenliegende Fruchtfleisch auch ganz weich und süßlich. Wenn man sie kocht, frittiert oder brät, kann sie auch schon vor der vollendeten Reife verwendet werden. Dafür wird die Kochbanane geschält und in Streifen oder Scheiben geschnitten. Je reifer die Kochbanane wird, desto süßer ihr Geschmack. Für unsere Kochbananenchips müssen die Kochbananen nicht voll ausgereift sein. Die Bananenchips schmecken sogar besser, wenn du grüne oder leicht gelbe Früchte verwendest.

Vitamine und Nährstoffe
Kochbananen enthalten auch viele wertvolle Vitamine und Nährstoffe. Sie haben einen hohen Anteil an Kohlenhydraten, was sie für eine Low Carb-Ernährung eher ungeeignet macht. Dafür sind sie glutenfrei und können bei einer glutenfreien Ernährung als Beilage genutzt werden. Kochbananen enthalten viele B-Vitamine und Vitamin C, A und E, sowie einen nennenswerten Anteil an Kalium. Kochbananen haben in zubereiteter Form ähnliche Nährwerte wie Kartoffeln, besitzen allerdings mehr Ballaststoffe, Magnesium und Potassium. 100g Kochbanane hat ungefähr 124 Kalorien. Je nach Zubereitungsart steigt die Kalorienanzahl natürlich. Unsere knusprigen Kochbananenchips haben pro 100g circa 150 Kalorien.

Kochbananen kaufen
Kochbananen findest du am ehesten in asiatischen oder türkischen Supermärkten. Beim Kauf darauf achten, dass sie noch nicht weich oder gelblich sind, dann schmecken sie als deftige Kochbananenchips besser. Wenn du süße Bananenchips machen möchtest, dann verwendest du am besten reife, sprich gelbe oder schwarze Kochbanane oder gleich Dessertbananen. Mehr dazu unten bei den Tipps.

Rezept für knusprige Kochbananenchips

Zutaten
2 Kochbananen pro Person
2-3 EL Kokosöl (oder anderes hocherhitzbares Öl)
Salz

Optional: Chilipulver, Knoblauchpulver, Paprikapulver, Hefeflocken, Zitronensaft, etc.)

Zubereitung

  1. Backofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Kochbananen schälen. Dabei am besten mit einem Messer einmal der Länge nach die Schale anschneiden und dann die Schale nach außen ziehen.
  3. Die Kochbananen in dünne Scheiben schneiden (ca. 1 cm dick). Wenn du sie richtig hart willst, noch dünner.
  4. In einer Schüssel mit dem Öl und Salz (und deinen optionalen Gewürzen) gründlich vermengen.
  5. Die Scheiben einzeln auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech auslegen.
  6. Als Beilage mit leichter Knusprigkeit circa 25 Minuten im Backofen backen. Wer es richtig knusprig – also richtig Chips-like mag – muss sie noch länger drin lassen. Zwischendurch kontrollieren, wie dir die Knusprigkeit taugt. Nur nicht verbrennen lassen.
  7. Als Beilage kannst du die Kochbananenchips direkt verwenden und essen. Wenn du sie snacken willst, erst etwas abkühlen lassen und dann genießen. Mit dem Abkühlen werden die Kochbananenchips noch etwas fester/härter.
Wir lieben Kochbananenchips als Snack beim Filmabend oder für unterwegs
Wir lieben Kochbananenchips als Snack beim Filmabend oder für unterwegs

Tipp 1
Du kannst deine knusprigen Kochbananenchips einfach nur knabbern oder du kombinierst sie mit Guacamole oder einem anderen Dip. Ich mag sie zudem über Salat oder als Beilage zu anderen Gerichten. Charoline hat demnächst auch noch ein fantastisches Rezept von ihrer Martiniquereise für dich. Sei gespannt.

Tipp 2
Ich esse die zubereiteten Kochbananen auch gerne noch kalt am nächsten Tag. Man braucht dann nur gute Zähne, da sie nach und nach immer härter werden. Wie die Kochbananenchips, die du im Geschäft kaufen kannst.

Tipp 3
Wenn du deine Kochbananenchips als richtige Chips snacken willst, solltest du sie einen Tag ruhen lassen. Dann werden sie richtig schön hart. Dafür aber unbedingt darauf achten, dass du sie bei der Zubereitung richtig dünn schneidest. Wir wollen nicht, dass du dir beim Knabbern unserer Kochbananenchips einen Zahn abbrichst.

Tipp 4
Für süße Kochbananenchips am besten nur sehr reife Früchte verwenden. Du kannst zum Öl vor dem Backen auch noch etwas Süße, wie Agavensirup, hinzugeben. Oder du verwendest gleich Dessertbananen für deine süßen Bananenchips. Für richtig crunchy Bananchips, die fertigen Chips über Nacht ruhen lassen.

Knusprige Kochbananenchips sind ein gesunder Snack
Knusprige Kochbananenchips sind ein gesunder Snack voller Vitamine und Nährstoffe.

Fun-Tipp
Hier noch ein Link zu einem passenden Snack-Lied. Wer’s bei Apple Music downloaden will, hier lang (Affiliatlink). Viel Spaß mit L.O.V.E. BANANA von João Brasil feat. Lovefoxxx:

 

Du willst noch mehr snacken und knabbern? Kein Problem. Dann probiere doch unseren knusprigen Kichererbsensnack oder unsere gesunden Cheesy Kale Chips. Wenn du richtig Kohldampf hast wirst du bei unseren herzhaften Rezepten fündig. Für die Lust auf Süßes haben wir jede Menge vegane Desserts und Leckerein für dich.

Melde dich auch für unseren e/c-Newsletter an, um kein Rezept mehr zu verpassen!

Wie sind dir unsere Kochbananenchips gelungen? Oder hast du noch Fragen dazu? Dann schreib uns gerne einen Kommentar oder eine Nachricht. Wenn du unsere knusprigen Kochbananenchips nachgekocht hast, zeige uns deine Variante auf Instagram, indem du uns mit @the_ec_way oder #theecway taggst. Oder lade ein Foto deines fertigen Gerichts bei unserem Pinterest-Pin hoch. Wir sind schon super gespannt auf deine kulinarischen Erfahrungen und Werke.

Kaffee für uns
Dir gefallen unsere Artikel auf The e/c way? Dann darfst du uns zum Dank gerne einen Kaffee ausgeben.

Wir haben dir eine praktische Liste mit Utensilien zur Zubereitung unserer Kochbananenchips bei Amazon (Affiliatlink) zusammengestellt. Lebensmittel würden wir immer empfehlen im (Bio-)laden deines Vertrauens zu kaufen. Falls du klickst, kostet dich das natürlich nichts:

You Might Also Like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.