Asia meets Italy: Vegane Tortellini-Pfanne Asia-Style

Asia meets Italy: Vegane Tortellini-Pfanne Asia-Style

Es gibt überall auf der Welt leckeres Essen. Deshalb lieben wir das Reisen auch so sehr, denn jede Reise bringt mehr Vielfalt und Geschmack in unser Leben und auf unseren Teller. Für unsere vegane Tortellini-Pfanne sind wir allerdings nur durch den Supermarkt gereist (viel besser für die CO2-Bilanz) und haben uns von verschiedenen Zutaten aus aller Welt inspirieren lassen. Heraus kam dabei eine asiatisch angehauchte vegane Tortellini-Pfanne mit knackfrischem Gemüse und cremig-würziger Curry-Soße mit Kokosmilch.

Vegane Tortellini-Pfanne mit Kokosmilch-Curry-Soße
Gesund und bunt: Vegane Tortellini-Pfanne mit Kokos-Curry-Soße und knackigem Gemüse

Wer jetzt Hunger bekommen hat, kann gleich loslegen, selbst wenn der Kühlschrank mit anderen Gemüsesorten gefüllt ist. Die vegane Tortellini-Pfanne lässt sich auch mit anderen Gemüsesorten zubereiten, aber unsere Kombi ist schon ziemlich gut. Probiert es aus!

Rezept für asiatisch angehauchte vegane Tortellini-Pfanne

Zutaten

500 g ungeschälte Edamame oder 250 g geschälte Edamame
3 Pak Choi
4 Karotten
1 große Zwiebel
250 g Champignons
250 g vegane Tortellini (z.B. DM)
1 Dose Kokosmilch
Salz und Pfeffer
Currypulver
Paprikapulver rosenscharf
Rapsöl zum Anbraten

Zubereitung

  1. Ein Topf mit Salzwasser zum kochen bringen und die Edamame 2-3min darin kochen. Anschließend das Wasser abschütten und wenn nötig schälen. Beiseite stellen.
  2. Wasser für die Tortellini aufstellen und die Nudeln nach Packungsanweisung kochen und dann absieben.
  3. Das Gemüse schneiden, schälen und waschen.
  4. Etwas Öl in einem Wok oder Pfanne erhitzen und zunächst die Zwiebel und die Karoten anbraten.
  5. Nach 3-4 Minuten die Pilze und Pak Choi hinzu geben.
  6. Alles gemeinsam weitere 5 min. anbraten.
  7. Zuletzt die Edamame und anschließend die Kokosmilch hinzugeben.
  8. Alles gut vermengen und mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Curry abschmecken.

    Asiatisch angehauchte vegane Tortellini-Pfanne
    Alles in einer Pfanne: Pak Chou, Möhren, Pilze, Edamame und vegane Tortellini
  9. Zuletzt die Tortellini hinzugeben und alles noch einmal gut mischen.
  10. Die fertige vegane Tortellini-Pfanne auf einem tiefen Teller anrichten und für’s Auge eine paar Edamame daneben (in einem Schälchen) oder darüber geben.

Tipp 1
Je nach verwendetem Curry-Pulver schmeckt die vegane Tortellini-Pfanne etwas anders. Wir haben hier klassisches Curry-Pulver aus dem Supermarkt benutzt, das gibt einen eher indisch angehauchten Geschmack. Du kannst statt des Curry-Pulvers auch andere indische Masala-Mischungen verwenden. Oder zu thailändischen Curry-Pasten greifen, das schmeckt dann aber gleich wieder völlig anders. Aber alles ist möglich, so lange es dir schmeckt.

Tipp 2
Statt Tortellini kannst du die vegane Kokos-Gemüse-Pfanne auch mit anderen Nudeln, Reis oder Kartoffeln machen. Was du gerade da hast oder nach was es dir gelüstet. Tortellini bringen aber durch ihre Füllung noch eine zusätzliche Geschmackskomponente in das Gericht, was die vegane Tortellini-Pfanne mit Kokosmilch und Gemüse so speziell und lecker macht.

Tipp 3
Wie oben bereits erwähnt, kannst du natürlich auch anderes Gemüse verwenden, aber gerade der Pak Choi und die Edamame geben dem Essen eine zusätzlich asiatische Komponente.

Tipp 4
Elena hat für das Gericht fettreudzierte Kokosmilch (z. B. von Penny) verwendet, während Charoline auf Aroy-D schwört.

Tipp  5
Wer gerne alles selber macht, kann natürlich auch die Tortellini selber machen bzw. dafür unsere selbstgemachten gefüllten veganen Teigtaschen verwenden. Schmeckt auf jeden Fall gleich noch viel besser.

Vegane Tortellini-Pfanne
Vegane Tortellini-Pfanne mit Gemüse und Curry-Soße

Weitere leckere herzhafte Rezepte findest du bei unseren Rezepten. Wenn du noch einen Nachtisch brauchst, wirst du bei unseren süßen Rezepten fündig. Alles lecker, alles vegan!

Melde dich am Besten sofort für unseren e/c-Newsletter an, um kein Rezept mehr zu verpassen.

Hast du unsere asiatische vegane Tortellini-Pfanne ausprobiert? Hat alles geklappt? Oder hast du noch Fragen dazu? Dann schreib uns gerne einen Kommentar oder eine Nachricht. Wenn du unsere vegane Tortellini-Pfanne nachgemacht hast, zeige uns deine Variante auf Instagram, indem du uns mit @the_ec_way oder #theecway taggst. Oder lade ein Foto deines fertigen Gerichts bei unserem Pinterest-Pin hoch. Wir sind schon super gespannt auf deine kulinarischen Erfahrungen und Werke.

 

Kaffee für uns
Dir gefallen unsere Artikel auf The e/c way? Dann darfst du uns zum Dank gerne einen Kaffee ausgeben.

You Might Also Like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.