Runde Sache: Vegane Fleischbällchen

Runde Sache: Vegane Fleischbällchen

Vor einiger Zeit haben wir dir unser super leckeres Rezept für veganes Hack verraten, aus Blumenkohl und Walnüssen. Auf dessen Basis haben wir jetzt vegane Fleischbällchen kreiert, die wir auf der Kita-Weihnachtsfeier an groß und klein ausprobiert haben. Und die kleinen runden Kügelchen kam bestens an. Sogar besser als gedacht, denn als ich sie zuhause gemacht habe, war ich noch der festen Überzeugung, dass die veganen Fleischbällchen ein Desaster werden und die omnivoren Kita-Eltern und Kinder nach einem Bissen fragen werden, wie überhaupt ein Mensch vegan essen kann. Die fertigen veganen Fleischbällchen waren geschmacklich zwar super und außen schön kross, aber innen irgendwie viel zu weich. Eine Runde im Backofen hat sie aber etwas gefestigt und nach dem Abkühlen hatten sie die perfekte Konsitenz. Puh, war ich erleichtert. Das kommt davon, wenn man am morgen vor der Kita-Weihnachtsfeier ein neues Rezept ausprobiert und sich vorgenommen hat, das Ergebnis gleich zwölf Kindern und zwanzig Erwachsenen zu servieren.

Meine veganen Fleischbällchen kamen sogar so gut an, dass selbst Erzieherinnen aus der Nachbargruppe hereingeschlichen kamen, um eines der veganen Hackbällchen zu probieren. Ich wurde von unzähligen Eltern und Erziehern nach dem Rezept gefragt, was mich wirklich sehr glücklich gemacht hat. In unserer Kita-Gruppe gibt es sonst nämlich nur noch ein weiteres vegetarisches Kind (unser Sohn bekommt in der Kita vegetarisches Essen) und dazu gehörig eine vegane Mutter. Außerdem noch ein Elternpaar, dass vegetarisch isst, dessen Kind in der Kita aber „normales“ Essen bekommt. Überrascht war ich auch, dass sich so viele Erzieherinnen für die veganen Frikadellen interessiert haben – einige haben wohl selbst vegane (erwachsene) Kinder zuhause.

Vegane Fleischbällchen
Vegane Fleischbällchen sind perfekt als Fingerfood oder auch für Kindergeburtstage

Am Ende der Weihnachtsfeier haben meine Gruppen-Eltern sogar noch die Reserve-Bällchen aus der Tupperbox im Regal geplündert. Einen größeren Erfolg hätte ich mir nicht wünschen können und es hat mich sehr gefreut, dass ich zeigen konnte, wie lecker veganes Essen (für Kinder) sein kann. Umso mehr, als dass es sich bei meinen veganen Hackbällchen nicht um ein Fertigprodukt aus dem Supermarkt handelt, sondern um eine wirklich gesunde Version aus meiner eigenen veganen Kreativküche.

Und weil das Rezept schon so viele Menschen in unserer Kita erfreut hat, möchte ich es auch dir nicht vorenthalten. Ich bin mir sicher, du kannst mit unseren veganen Fleischbällchen auch noch viele andere Veganer, Vegetarier und Omnivore begeistern.

Rezept für vegane Fleischbällchen (circa 30 Bällchen)
Veganes Hack aus Blumenkohl und Walnüssen (aus einem großen Blumenkohl) – am besten einen Tag zuvor zubereiten
4 Brötchen vom Vortag
1 mittelgroße Zwiebel (ich bevorzuge rote Zwiebeln oder Schalotten)
1 Bund Petersilie
3 EL Leinsamen
8 EL Sojamehl
3-4 TL Gemüsebrühepulver oder Pfeffer und Salz
1 TL geräuchertes Paprikapulver
Rapsöl zum Anbraten
Wasser

Zubereitung

  1. Leinsamen mahlen und mit 2 EL Wasser je 1 EL gemahlene Leinsamen ansetzen und für mindestens 30 Minuten ziehen lassen.
  2. Brötchen in sehr kleine Würfel schneiden, in eine Schüssel geben und mit circa 200ml heißem Wasser übergießen. Gut durchmengen und dann abgedeckt circa 30 Minuten ziehen lassen.
  3. Zwiebel schälen, in feine Würfel schneiden und anschließend mit etwas Öl anbräunen. Zur Seite stellen.
  4. Petersilie waschen und fein hacken.
  5. Sojamehl mit doppelter Menge Wasser glattrühren.
  6. Veganes Hack aus Blumenkohl und Walnüssen in eine große Schüssel geben. Feuchte Brötchenwürfel, Petersilie, gebräunte Zwiebeln, Sojamehlbrei, gequollene Leinsamen, Gemüsebrühe und Paprikapulver hinzugeben und alles zu einer glatten Masse vermengen.
  7. Von Hand kleine Kugeln mit etwa drei Zentimeter Durchmesser formen.
  8. Eine große Pfanne mit Rapsöl erhitzen.
  9. Die rohen veganen Fleischbällchen in die Pfanne geben und unter vorsichtigem mehrmaligen Wenden von allen Seiten goldbraun anbraten.
  10. Die fertigen veganen Hackbällchen aus der Pfanne nehmen und auf einem Teller mit Küchenpapier abtropfen lassen.
  11. Wenn eure fertigen veganen Fleischbällchen innen auch noch etwas zu weich sind, gebt sie noch einmal für circa 30 Minuten bei 170 Grad Umluft mit Allufolie abgedeckt in den Backofen.
  12. Achtung: Beim Abkühlen werden die veganen Mini-Frikadellen noch etwas fester.

Tipp 1
Die veganen Frikadellen können als Fingerfood bei Partys (oder Kitafeiern) gereicht werden. Wir haben bei der Kitafeier dazu kleine vegane Blätterteigsterne (einfach fertigen veganen Blätterteig mit einem sternenförmigen Plätzchenausstecher ausstechen und backen) serviert.

Tipp 2
Die kleinen veganen Fleischbällchen eignen sicher aber auch für Spaghetti Bolognese á la Susi & Strolchi.

Vegane Hackbällchen
Vegane Hackbällchen lassen sich auch für Spaghetti Bolognese á la Susi und Strolchi verwenden

Tipp 3
Oder ihr verwendet die veganen Hackbällchen als Füllung für Wraps oder Beilage von Bowls. Auch für unterwegs sind die veganen Mini-Frikadellen super.

Tipp 4
Wir haben es noch nicht ausprobiert, aber die veganen Fleischbällchen lassen sich bestimmt auch zu großen veganen Burger-Patties formen und als leckeren Burgerbelag verwenden.

Vegane Fleischbällchen musst du nicht haben? Unser veganes Hack schmeckt auch in Aufläufen, Suppen, Nudeln oder in Pastasoßen. Wir haben bei unseren herzhaften Rezepten auch jede Menge leckere vegane Gerichte ohne veganes Hackfleisch. Wer lieber etwas ganz anderes will, wird bestimmt bei unseren veganen Desserts und Kuchen fündig – garantiert hackfrei. 🙂

Melde dich auch für unseren e/c-Newsletter an, um kein Rezept mehr zu verpassen!

Warst du von unseren veganen Hackbällchen auch so begeistert wie wir (und die Kinder und Eltern in unserer Kita)? Oder hast du noch Fragen dazu? Dann schreib uns gerne einen Kommentar oder eine Nachricht. Wenn du unsere veganen Fleischbällchen nachgekocht hast, zeige uns deine Variante auf Instagram, indem du uns mit @the_ec_way oder #theecway taggst. Oder lade ein Foto deines fertigen Gerichts bei unserem Pinterest-Pin hoch. Wir sind schon super gespannt auf deine kulinarischen Erfahrungen und Werke.

Kaffee für uns
Dir gefallen unsere Artikel auf The e/c way? Dann darfst du uns zum Dank gerne einen Kaffee ausgeben.

Wir haben dir eine praktische Liste mit Utensilien zur Zubereitung unsere veganen Frikadellen bei Amazon (Affiliatlink) zusammengestellt. Lebensmittel würden wir immer empfehlen im (Bio-)laden deines Vertrauens zu kaufen. Falls du klickst, kostet dich das natürlich nichts:

You Might Also Like

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.